bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Hintergründe
Bachsteckbriefe
+
Historische Orte
+
Arten
Facebook

Bayerbach


Typ:

Lechkanal

Länge:

4,6 km

Verlauf:

Der Bayerbach beginnt im Dammwildgatter der Stadtforstverwaltung. Sein Wasser erhält er aus dem Neuen Graben und aus dem Aumühlbach. Ein Teil seines Wassers wird am Hundszwinger-Geräumt über einen kurzen Querstich dem Gießer zugegeben, in den er nach rund drei Kilometern südlich vom Gassengeräumt vollends mündet.

Wissenswertes:

Der Bayerbach ist der jüngste Bach im Stadtwald Augsburg. Er wurde erst in den 1950er Jahren von der Stadt Augsburg angelegt, um Wasser in die immer stärker trockenfallende Aue zu bringen. Ziel war eine Verbesserung der Standortbedingungen für die Forstbäume. In den letzten Jahren fiel der Bach regelmäßig trocken. Der Grund hierfür ist der seit der Lechregulierung stark gesunkene Grundwasserstand. Besonders gravierend ist diese Situation unterhalb der Lech-Staustufe 23.

Durch die Einbringung von Lehm wird versucht, das Bachbett des Bayerbachs abzudichten und somit das Versickern zu verhindern.

 

desc

"Hier können Sie eine Übersichtskarte und Detailkarten aller Augsburger Fließgewässer als Pdf-Dokument herunterladen!"

>> weiter

 

 

desc