bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Hintergründe
Bachsteckbriefe
+
Historische Orte
+
Arten
Facebook

Bäche und Kanäle im Augsburger Westen


Der Augsburger Westen wird von der Wertach geprägt. Der südliche Bereich der Wertachebene hinterlässt einen ländlichen Eindruck. Ausgedehnte Feldfluren und dorfähnliche Ortsteile (Bergheim, Neubergheim, Inningen) bestimmen das Landschaftsbild.

 

Entlang der Wertach zieht sich bis zur Brücke der B17 ein Band ehemaliger Auwälder, die allesamt als Landschaftsschutzgebiet (LSG „Wertachauen zwischen Inningen und Göggingen“, LSG „Gögginger Wäldchen“) ausgewiesen sind.

 

Im bebauten Stadtgebiet Entlang gibt es links und rechts der Wertach je einen Kanalzug (Mühl-Hettenbach und Fabrikkanal-Wertachkanal-Holzbach-Senkelbach). Die beiden künstlichen Gewässersysteme erhalten ihr Wasser aus der Wertach und der Singold. Der einzige Anstich an der Wertach ist am Ackermannwehr.  

 

Nach dem verheerenden Pfingsthochwasser von 1999 initiierten die Stadt Augsburg und der Freistaat Bayern das Projekt „Wertach vital“. Ziel des Projektes ist es, die Wertach in einen naturnäheren Zustand umzubauen, um damit auch mehr Raum für Hochwässer zu schaffen. Weitere Informationen zu Wertach Vital:

>> weiter

 

 

 

 

desc