bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Hintergründe
Bachsteckbriefe
+
Historische Orte
+
Arten
Facebook

Höhgraben


Typ:

Quellbach

Länge:

6,5 km

Verlauf:

Der Höhgraben entspringt südlich des Kaisersees. Er verläuft in nördliche Richtung größtenteils durch Feldfluren und versickert im lechnahen Auwald.

Wissenswertes:

Der Höhgraben ist ein klarer Quellbach mit sehr guter Wasserqualität. Im Gegensatz zu den Quellbächen im Stadtwald Augsburg fließt er hauptsächlich durch Feldfluren. Entsprechend hoch ist die Gefahr von Nährstoff- und Schadstoffeinträgen aus der Landwirtschaft.

 

Die Ufer des Höhgrabens werden kaum von Bäumen und Sträuchern beschattet. Davon profitieren einige seltene, wärme- und lichtliebende Arten, wie zum Beispiel die Helm-Azurjungfer oder das Bunte Laichkraut.

 

Nach dem Jahrhundertsommer im Jahr 2003 fiel der Höhgraben nahezu komplett trocken. Es dauerte drei Jahre, bis er wieder auf der gesamten Strecke Wasser führte. Die Populationen der seltenen Tier- und Pflanzenarten reagierten auf diese Trockenperiode mit empfindlichen Bestandsrückgängen.
desc

"Hier können Sie eine Übersichtskarte und Detailkarten aller Augsburger Fließgewässer als Pdf-Dokument herunterladen!"

>> weiter

 

 

desc

(Foto: H.E. Weißenbach)