bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Hintergründe
+
Bachsteckbriefe
+
Historische Orte
Arten
Facebook

Gänsesäger (Mergus merganser)


descDer Gänsesäger erreicht eine Größe von bis zu 65 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 2 Kilogramm und ist somit etwas größer als eine Stockente.

 

Das Männchen hat in der Brutzeit einen weißen Körper mit schwarzgrünem Kopf und Hals und schwarzem Schulter-Rücken-Bereich. Der weibliche Rumpf hingegen ist grau, der Kopf und der Hals braun bis rotbraun. Im Ruhekleid ähneln sich beide Geschlechter stark. Zudem besitzen beide einen typisch schmalen, an der Spitze hakenförmig gebogenen Schnabel, mit dem sie Fische hervorragend festhalten können.

 

Ein ausgewachsener Gänsesäger frisst etwa 300 Gramm Fisch täglich, Jungtiere fressen auch Wasserinsekten. Ihre Brutplätze finden sie in Baum- oder Felshöhlen, Spalten und Uferunterspülungen. Die Küken verlassen das Nest bereits einem Tag nach dem Schlüpfen mit einem gewagten Sprung.

 

In Augsburg sind Gänsesäger seltene, aber regelmäßige Brutvögel. Durch künstliche Nisthilfen hat sich der Bestand am Lech inzwischen stabilisiert.

 

desc "Wussten Sie, dass die junge Gänsesäger von Anfang an gute Schwimmer sind? Bereits in den ersten Lebensmonaten legen die jungen Familien mehrere Kilometer zurück."