bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Hintergründe
+
Bachsteckbriefe
+
Historische Orte
Arten
Facebook

Weiden (Salix spec.)


descWeiden sind eine sehr arten- und formenreiche Pflanzengattung. Einige Arten, wie zum Beispiel die Silberweide (Salix alba), haben sich optimal an die Lebensraumbedingungen der Bach- und Flussauen angepasst.

 

Die Wurzeln der Silberweide sind besonders kräftig, ihre Äste und Zweige sehr biegsam und die Blätter äußerst schmal. Mit diesen Eigenschaften haben Silberweiden beste Chancen, reißende Überflutungen schadlos zu überstehen. An Ufern von Bächen und Flüssen gehören sie deswegen zu den charakteristischen Baumarten.

 

Ebenfalls typisch für unsere Region sind die Kopfweiden. Das ist keine Weidenart sondern eine besondere Wuchsform, die durch regelmäßiges Schneiden von Weidenruten entsteht. Früher wurden die Ruten zum Korbflechten genutzt. Mittlerweile gibt es diese Nutzungsform nur noch selten.

 

Weil speziell ältere Kopfweiden für zahlreiche seltene Tierarten einen wichtigen Lebensraum darstellen, werden sie heute von Naturschützern geschnitten und damit erhalten.

 

desc "Wussten Sie, dass geschälte, zerkleinerte und getrocknete Weidenrinde im Altertum gegen Fieber oder Rheuma eingesetzt wurde? Der Wirkstoff ist die Salicyl-Säure. Sie wird heute synthetisch hergestellt und ist Hauptwirkstoff vieler Schmerzmittel."